Alles (wieder) „picobello“

Die Schüler der Gemeinschaftsschule Kirkel sammeln am saarländischen Picobello-Tag Müll in Limbach

Am 29. und 30. März 2019 war es wieder soweit: Das Saarland hat aufgeräumt. Kindergärten, Vereine, Unternehmen, Familien, Einzelpersonen und natürlich auch Schulen – wie unsere Gemeinschaftsschule - haben mitgeholfen, Schulhöfe, Straßenzüge, Grünanlagen, Spielplätze und Waldwege von Abfall zu befreien. Die meisten Schüler halten „Saarland picobello“ für eine sinnvolle Aktion. „Wir haben viel Müll eingesammelt. Es wäre schön, wenn das öfter passieren würde“, bemerkte Elisa Weis, Schülerin der Klasse 9b.

An unserer Schule gibt es dieses Projekt, schon seit mehr als 15 Jahren. „Pro Klasse haben wir durchschnittlich 6 Säcke Müll zusammenbekommen“, informierte uns Lehrerin Elke Hussong, die sich um den reibungslosen Ablauf der Aktion kümmerte. Das Projekt gibt es übrigens nicht nur bei uns im Saarland, sondern bundesweit.

Auch wir, die Autoren dieses Berichts, halten den Picobello-Tag für eine prima Sache, die der Umwelt und der Gemeinde nützt und sogar Spaß gemacht hat.

 

Philipp Benoit und Tom Desgranges  / Homepage AG